Superior Spider-man Script

Die Entwicklungen der als solcher bezeichneten „Zielgeraden“ um den „Superior Spider-man“ Handlungsbogen erzeugen bei mir aktuell keine Freudensprünge. So sehr ich das Konzept von Otto Octavius im Körper von Spider-man gefeiert und genossen habe, so sehr ärgert mich der bereits früh vorbereitete Lösungsansatz, dass eine Art „Geist“ von Peter Parker dem neuen Spider-man anhaftet und jetzt sogar explizit seine Rückkehr als Inhaber des Spider-man-Körpers ankündigt.
Ich finde die Idee dieses Geists einfach schwach und auch für ein kommendes Finale nicht spannend.

Daher jetzt nun mein eben in wenigen Minuten herunter getipptes Skript für eine alternative Vorgehensweise um Superior Spider-man und die typische Notwendigkeit, dass eine radikale Veränderung eines Mainstream-Superhelden immer auch wieder rückgängig gemacht werden muss:

Peters Bewusstsein ist in Octavius‘ Körper gefangen als dieser stirbt.
Octavius‘ goldener Octobot registriert den Tod seines Schöpfers und aktiviert ein ultimatives Notprogramm: er zieht sich aus dem eben verstorbenen Gehirn von Octavius‘ Körper die kompletten Bewusstseinsinhalte, die nun aber die von Peter sind.
Peter ist nun ein Bewusstsein gefangen im goldenen Octobot, dem die Zeit davon läuft, da er keine lange Lebenserwartung hat, u.a. da Peter keins der Verstecke von Octavius kennt.
Parallel zu den Geschehnissen um Superior Spider-man kämpft Octobot-Peter ums nackte Überleben und muss in den Laboren von Horizon kleine Raubzüge begehen um seinen Octobot-Wirt am Leben zu erhalten. Aber die Datenmenge des gesamten Bewusstseins überfordern den Octobot auf Dauer und so muss Peter schwere Entscheidungen treffen, z.B. eine wichtige Maschine, mit denen Kranken geholfen werden soll, umfunktionieren und somit das eigene Überleben über das Wohl anderer stellen.
Nach und nach stabilisiert sich der Zustand von Octobot-Peter, denn er baut seinen Wirtskörper stetig aus, bis er ein groteskes Gebilde darstellt, dass halb an Peter halb an Octavius erinnert.
Da er immer noch keine Kampfmaschine ist, sucht er dringende Hilfe bei seinem besten Freund: Harry Osborn. (Wo zum Henker ist eigentlich Harry Osborn die ganze Zeit?)
Harry hilft Peter mit Oscorp-Technologie, obwohl Peter das gar nicht gefällt, denn es kann sein, dass Oscorp dadurch Wissen über Peter ausliest, ohne das er oder Harry es merken – oder plant Harry etwa bewusst damit?
Dank der Oscorp-Technologie ist Peter Superior Spider-man ebenbürtig und kann sich ihm in einem finalen Kampf um das Dasein als Spider-man stellen.
Da Peter das Bewusstsein von Octavius nicht einfach löschen kann, sperrt er ihn in seinen kampfunfähigen Oscorp-Körper und das ist die Wiedergeburt eines technoiden Dr Octopus.
Bäm.